28.11.15, Männer Bezirksliga
TSV Hof – ASV Pegnitz: 21:25 (11:11)
TSV Hof: Rank, H. Schade; Hannemann 2, Strunz 2, C. Rudisch 4, Radenz, Richter 12/7, Scherdel, Kirchner 1, Peetz,
Strafen: TSV: 3*2, ASV 3*2 min
Spielfilm: 1:1, 2:2, 5:4, 6:6, 6:8, 8:8, 10:9, 10:11,11:11,11:15,13:19, 15:20, 16:22, 18:23, 19:24, 21:25
Das Verfolgerduell stand für den TSV Hof unter keinem guten Stern. Zu den Ausfällen der verletzten Herkt und Slama und dem in Urlaub befindlichen Ohme kam noch der krankheitsbedingte Ausfall von Maximilian Rudisch hinzu, so dass Trainer Haijsman, quasi ohne seinen Stammrückraum auskommen und improvisieren musste. Hannemann übernahm die Halbrechtsposition und machte seine Aufgabe gut.

Wie überhaupt das ganze Team aus einer offensiven 5:1 Abwehr dem Gegner alles abverlangte und mit dem Vorjahresmeister die meiste Zeit auf Augenhöhe agierte. Entsprechend ausgeglichen verlief die erste Hälfte. Der TSV machte selbst nur wenig Fehler und über gute Abwehrarbeit kam man zu einigen leichten erste Welle Tore. Pegnitz war sichtlich beeindruckt. Mit einem leistungsgerechten 11:11 ging es daher in die Pause.

Direkt nach dem Seitenwechsel kam es dann für die Gäste zu einer doppelten Zeitstrafe, und der TSV hatte die Möglichkeit sich in Front zu setzen. Was aber nun folgte, grenzt schon ans Unglaubliche. Die jungen Gastgeber verkrampften und spielten ihre Überzahlsituation nicht geduldig genug aus. Zweimal kam es zu halbherzigen Abschlüßen von Außen die eine leichte Beute des Gästekeepers wurden und vom ASV sofort zur 11:12 und 11:13 Führung genutzt wurde. Auf die Irritation im Hofer Team folgten bis zur 35 min. zwei weitere Pegnitzer Treffer zum 11:15. Ein vier Torevorsprung, in schwachen fünf Minuten, die am Ende den Ausschlag gaben. Positiv auf Hofer Seite war, dass die Youngster sich kurz darauf wieder sammelten und aufopferungsvoll kämpften. Näher wie auf 20:24 kam man aber nicht mehr heran, dafür waren die Gäste zu abgeklärt. Bleibt also festzuhalten, wenn die schwachen 5 Minuten nicht gewesen wären …...
 

28.11.15, Männer Bezirksklasse
TSV Hof II – TV Schönwald II: 23:39 (9:14)
TSV Hof: Höhlig, H. Schade; Khudeda 1, F. Schade, F. Rudisch, C.Rudisch 2, Starke 8/1, Schöpf 2, Peetz 5, Schlegel, Dippold 4, Scherdel 1
Spielfilm: 1:1, 4:4, 6:7, 6:10, 7:10, 8:14, 9:14, 12:18, 15:21, 15:24, 17:28, 19:33, 19:34, 22:36, 23:39

Bis zum 15:21 in der 40 min lag das Ergebnis im Bereich des Erwartetenden gegen den starken Tabellenführer aus dem Fichtelgebirge, danach brachen auf Hofer Seite aber fast alle Dämme. Einfachste Abspiel- und Fangfehler reihten sich an eine schwache Torhüterleistung, so dass der Gast sich nicht sonderlich anstrengen musste, um an die 40-Tore Marke heranzukommen.