24.1.16, Bezirksliga Oberfranken Ost

TSV Hof – Haspo Bayreuth II: 19:37 (10:16)

TSV: Rank; Hannemann 1, Oehme, M. Rudisch 4, Strunz 2, C. Rudisch, Herkt 5/1, Richter 7/2, Scherdel

Haspo: Walter, Haider 2, Forster 4, Baier 1, Gottesbaren 6, Fischler 1, König 5, Krön 3, Bitsch 5/1, Kropka 3/1, Lauterbach, Schmidt 7, Ruckenmeyer, Kropf

Schiedsrichter: Gruber/Gruber HSG Fichtelgebirge

Spielfilm: 2:2, 6;5, 7:7, 7:11, 9:14, 10:16, 12:17, 13:21, 15:27, 16:32, 18:35, 19:37

Am Ende eine deutliche Angelegenheit zugunsten des verlustpunktfreien Tabellenführers aus Bayreuth. Die TSV-Jungs, die ohne den beruflich verhinderten Radenz und Slama, sowie den verletzten Kirchner auskommen mussten, hielten das Spiel aber zunächst offen. Bis zur 20 min war es ein Spiel auf Augenhöhe. Aus einer offensiven 5:1 Abwehr hielt man den spielstarken Bezirksoberligaabsteiger in Schacht und konnte selbst, vor allem aus dem Rückraum über M. Rudisch und Herkt punkten.

Im Laufe der Partie wurde die Abschlußquote auf Hofer Seite aber immer schlechter, was die topfiten Wagnerstädter zu einfachen Gegenstoßtoren nutzen. So zog der Gast binnen weniger Minuten von einem 7:7 bis zum Seitenwechsel auf sechs Tore davon.

Nach dem Seitenwechsel gab es dann keine Schwächephase des Gastes, der über Konter und viele herausgespielte Aussenwürfe unwiderstehlich davon zog. Hinzu kam, dass der Hofer Truppe, mangels Wechseloptionen immer schwerer fiel dem hohen Spieltempo zu folgen. Der designierte Meister nutzt die Defizite und Unkonzentriertheiten im Hofer Spiel und hatte die letzten 20 min leichtes Spiel. Auf Hofer Seite konnten noch am ehesten Rank im Tor, der einige 100%ige hielt, Maxi Rudisch und Johannes Richter gefallen. Mit dieser zweiten deftigen Niederlage gegen Spitzenteams ist man richtig eingenordet und muss sich nun darauf konzentrieren nicht in den Abstiegsstrudel zu geraten.

24.1.16, Bezirksklasse Oberfranken Ost

TSV Hof II – HC Tirschenreuth: 29:31 (16:14)

TSV: Höhlig; Scherdel, Schöpf 3, Starke 11/5, C. Rudisch 2, Schade 1, Sorger 1, Khadeda 1, Kout 2, F. Rudisch 2,  Weber, Richter 6, Schlegel

Spielfilm: 1:3, 2:6, 4:8, 8:10, 11:11, 14:12, 16:14, 19:15, 21:20, 23:23, 25:24, 25:25, 25:26, 26:28, 27:29, 29:30, 29:31

Offener Schlagabtausch am Ende mit einem verdienten Gästesieg.