23.11.14, Übergeordnete Bezirksoberliga – männliche A-Jugend:

TSV Hof – TV Schönwald: 23:30 (9:14)

TSV: Schade; Scherdel 4, Peetz 2, Strunz 3, Fischer 6/2, Rudisch 3, Gilly 4, Dippold 1

Spielfim: 1:1, 2:3, 4:5, 4:7, 5:8, 8:10, 9:13. 9:14, 11:16, 11:18, 12:20, 14:22, 18:26, 20:29, 23:30

Der Tabellenzweite aus Schönwald war für die viertplatzierten Hofer Jungs der erwartet schwere Gegener. Der TSV, mit dem Nachteil der knapperen Spielerdecke versehen, musste ständig einem Rückstand hinterherlaufen. Zudem fand die Abwehr gegen die mit durchdachten Auftaktaktionen agierenden Fichtelgebirgler keine rechte Zuordnung.
9.11.14, übergeordnete Bezirksoberliga Nord-Ost männliche A-Jugend

TSV Hof – HC Hersbruck: 24:18 (11:4)

TSV: Schade; Scherdel 3, Peetz, Strunz 6, Fischer 5, Rudisch 3, Gilly 3, Dippold 4

Spielfilm: 1:1, 4:1, 6:2, 7:3, 9:3, 10:4, 11:4, 12:6, 14:8, 16:10, 19:14, 20:17, 23:17, 24:18

Mit Ausnahme einer Schwächephase zwischen der 45. und 50. min, als der Gast aus Mittelfranken nach vorherigen hohen Rückständen bis auf 3 Tore heranrückte, ein überraschend leichter Heimsieg für die Ehret/Ehret-Schützlinge, die sich damit wieder auf Platz drei einordnen und in ihrer nächsten Partie am 23.11. den bislang verlustpunktfreien Tabellenzweiten TV Schönwald zu Gast haben werden.
26.10.14, Männliche A-Jugend

TSV Hof – JHG Städtedreieck/Schwandorf: 26:42

Die ersatzgeschwächte A-Jugend der Trainerinnen Ehret/Ehret hatte gegen die mit überlegtem Spielkonzept agierende Oberpfälzer wenig entgegenzusetzen. Im Rahmen ihrer Möglichkeiten wehrte man sich und konnte zumindest im Angriff einige schöne Akzente setzen. Die beiden Teams tauschten damit die Tabellenplätze.
Deutlich höher scheint die Hürde für die männliche A-Jugend des TSV Hof, die sich zum dritten Mal in Folge für die bezirksübergreifende Oberliga qualifiziert hat, zu liegen.
Am Samstag empfängt man zum Derby um 16.00 Uhr in der Rudolf-Lion-Halle den HSV Hochfranken, gegen den man in der letzten Saison zweimal deutlich unterlag. Bange machen gilt allerdings nicht. Trotz einer diesmal etwas kürzeren Vorbereitungszeit, hat sich das Team nach den Abgängen von Herkt, Richter, Kout und Hüttner in die Männer, dafür aber die Zugänge aus der B-Jugend Strunz, Peetz, Scherdel, Dippold, Rudisch und Schade schnell gefunden und ist bester Stimmung und Kampfesgeist. Was dies bedeuted, bewies die Jugend letzten Sonntag in einem absolut ausgeglichenen Trainingsspiel gegen die eigenen Herren. Dass sich beim Auftaktgegner sicherlich auch einige Personalien verändert haben, zeigt deren hohe Auftaktniederlage letztes Wochenende (26:48) gegen die JSG Amberg/Sulzbach. Insgesamt gesehen darf man sich auf eine äußerst spannende Saison mit einigen packenden Duellen, u.a. mit dem ambitionierten TV Schönwald freuen. Einen klaren Meisterschaftsfavoriten hat Trainerin Carolin Ehret indes noch nicht ausgemacht, die vorgenannte JSG aus der Oberpfalz und der TV Schönwald dürften aber dazu gehören. Andererseits sieht man sich auch gut gewappnet. Einzig der mehrmonatige Ausfall von Kreisläufer und Rechtsaußen Andreas Renner trübt die positive Stimmung, aber am Spielfeldrand kann man bekanntlich auch fleißig mit anfeuern.

Männliche A-Jugend TSV Hof - Saison 2014/2015
IMG 0867-1
v. links Co-Trainerin Christina Ehret, Domenik Fischer, Elias Strunz, Christoph Rudisch, Marco Gilly, Hannes Schade, Marvin Peetz, Vinzenz Dippold, Jan Scherdel, Trainerin Carolin Ehret

4.5.14, Bayernliga Qualifikationsturnier der männlichen A-Jugend des TSV Hof mit Achtungserfolg Am zurückliegenden Sonntag bestritt die männliche A-Jugend des TSV Hof das erste von drei Qualifikationsturnier zur Teilnahme an der Bayernliga in der Wintersaison 2014/2015. Das 5-er Turnier fand in Rothenburg ob der Tauber statt und verlangte von der Bendrin/Ehret-Truppe alles ab. In vier Spielen a 40 min musste man sich dem Nachwuchs des Bayernligsten TSV Lohr und der Landesligisten Rothenburg, Simbach und Altenburg stellen. Zwar unterlag man gegen Lohr (11:20) und dem gastgebenden TSV Rothenburg (10:16) klar, die anderen zwei Partien gestalteten die Hofer Jungs aber ausgegleichen.

Einem 15:13 Sieg gegen den TSV Simbach folgte ein knappes 14:18 gegen den TSV Altenberg. Damit rangiert der TSV Hof punktgleich mit zwei weiteren Teams auf Platz 3 bis 5. Ein Achtungserfolg, wenn man betrachtet weclhes Mammutprogramm (inkl sehr frühem Aufstehen) zu bestreiten war und der Tatschache, dass der TSV Hof-Kader hauptsächlich aus Spielern des jüngeren A-Jugend Jahrgangs bestand. Am 17./18.5. steigt nun die 2. Qualifiaktionsrunde, auf die man von Hofer Seite gespannt sein dürfte. M.W.

 

Tabelle 1 TSV Lohr 4 4 0 0 76:37 +39 8:0 2 TSV Rothenburg 4 3 0 1 60:46 +14 6:2 3 TSV Altenberg 4 1 0 3 58:70 -12 2:6 4 TSV Simbach 4 1 0 3 48:72 -24 2:6 5 TSV Hof 1861 4 1 0 3 50:67 -17 2:6 So. 04.05.2014 10:00 230343 20015011 TSV Rothenburg TSV Altenberg 14:12 10:45 230343 20015012 TSV Lohr TSV Hof 1861 20:11 11:30 230343 20015013 TSV Simbach TSV Rothenburg 10:19 12:15 230343 20015014 TSV Lohr TSV Altenberg 22:10 13:00 230343 20015015 TSV Hof 1861 TSV Simbach 15:13 13:45 230343 20015016 TSV Rothenburg TSV Lohr 11:14 14:30 230343 20015017 TSV Altenberg TSV Hof 1861 18:14 15:15 230343 20015018 TSV Simbach TSV Lohr 5:20 16:00 230343 20015019 TSV Hof 1861 TSV Rothenburg 10:16 16:45 230343 20015020 TSV Altenberg TSV Simbach 18:20